waermeschutzglas

Wärmeschutzglas

WaermeschutzWärmeschutzglas spart sowohl als herkömmliche 2-fach- als auch als zeitgemäße 3-fach-Verglasung jede Menge teure Heizenergie ein. Es besteht aus mehreren hintereinander liegenden Scheiben, zwischen denen sich je nach Verglasungsart ein oder mehrere mit Edelgas gefüllte Zwischenräume befinden. Außerdem befinden sich auf den Glasoberflächen im Scheibenzwischenraum dünne Edelmetallbeschichtungen, die langwellige Wärmestrahlen reflektieren.

Der wichtigste Wert beim Wärmeschutzisolierglas ist der Wärmedurchgangskoeffizient (U-Wert, W/m²K).
Je niedriger dieser ist, desto besser.

Heute ist bei 2fach-Isolierglas ein Ug-Wert von 1,1 W/m²K, bei 3fach-Isolierglas von 0,7 W/m²K Standard. Im Gegenzug lässt die Beschichtung kurzwellige Strahlen in den Raum. So können auch die wärmenden Strahlen bei in der kalten Jahreszeit tief stehender Sonne einfach und effektiv für die Erwärmung der dahinter liegenden Räume genutzt werden. Wie stark diese Fähigkeit des Glases ausgeprägt ist, bemisst sich nach dem Gesamtenergie-Durchlassgrad (g-Wert). Je höher dieser Wert ist, umso mehr Heizkosten können zusätzlich eingespart werden.