Sicherheitsglas für Türen, Balkon und Überkopfverglasungen

Einscheiben-Sicherheitsglas

Einscheiben-Sicherheitsglas (ESG) ist ein durch Erhitzung in einem Ofen vorgespanntes Glas, das nach dem Erhitzen durch schnelles Abkühlen in einen Eigenspannungszustand versetzt wird. Während dadurch im Kern der Scheibe Zugspannung entsteht, wird an der Oberfläche Druckspannung erzeugt. Durch diese Vorspannung wird das Glas hochwiderstandsfähig gegen Stoß-, Schlag- und Biegebeanspruchungen sowie gegen thermische Belastungen. ESG zerfällt bei Überbeanspruchung in kleine, stumpfkantige Krümel, wodurch die Verletzungsgefahr im Falle eines Bruchs nur noch sehr gering ist (passive Sicherheit).


Das macht es zum idealen Material für alle Anwendungen, bei denen Glas mit Beschlägen kombiniert wird, zum Beispiel bei Glastüren oder Duschabtrennungen. Gläserne Wandverkleidungen sind ein weiteres Beispiel für die Allroundqualitäten dieses Glastyps.